Künstlerunterstützung in Corona-Zeiten.

Da durch die Corona-Krise für viele Künstler alle Einnahmen entfallen, startete Artmajeur eine Künstlerunterstützung in Corona-Zeiten und zwar die Aktion „Artist Support Pledge“ (Künstler-Unterstützungs-Zusage). Diese Aktion läuft seit einigen Wochen und es wurden bereits knapp 10.000 Werke gepostet.

Wie funktioniert das? 

Artmajeur erklärt das so:

Künstler stellen Werke zum Verkauf für maximal 200 EUR
Die Werke können in allen sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #artistsupportpledge identifiziert werden
Wenn ein Künstler für mehr als 1000USD/EUR/GBP verkauft hat, verpflichten auch sie sich, ein Werk von einem anderen Künstler zu kaufen!

Wie findet man Kunstwerke zum Kaufen?

Über Artmajeur: Durchsuchen Sie die Auswahl an Kunstwerken
In sozialen Netzwerken (Instagram/Facebook/Twitter etc…): Suche nach hashtag #artistsupportpledge

artistsupportpledge

Meine Beteiligung

Auch ich beteilige mich an dieser Aktion und habe mehrere Werke unter die Grenze von 200 EUR heruntergesetzt und mit #artistsupportpledge markiert. 

Leider kann man sie in meinem eigenen Shop nicht herausfiltern, aber wenn man zum Artist Support Feed geht und die Auswahl auf Malerei aus Österreich einschränkt, dann sehen Sie fast nur meine heruntergesetzten Bilder. Außer mir haben sich nur zwei andere Künstler aus Österreich beteiligt. 

Super-Idee & Super-Gelegenheit

Diese Aktion ist eine Super-Idee um Künstler, die durch die Corona-Krise ihr Einkommen verloren haben, zu unterstützen. Denn das gilt auch für mich. Von mir wurden durch die Ausgangsbeschränkungen und Veranstaltungsverbote drei bzw. vier Ausstellungen abgesagt. Noch ist offen, ob eine zumindest im eingeschränkten Maß im Juni stattfindet bzw. zwei andere im Herbst nachgeholt werden. Die vierte Ausstellung war in Italien geplant und hängt somit von der Öffnung der Grenzen ab.

Nicht nur, dass ich ohne Ausstellungen praktisch keine Werke verkauft habe. Ich hatte auch restliche Kunstkalender für das Jahr 2020 für den Verkauf während der Ausstellungen reserviert. Auch diese Einnahmen fallen weg und ich kann die Kalender nur noch verschenken. 

Für meine Kunden und Freunde ist es außerdem eine Super-Gelegenheit, meine Werke zu einem reduzierten Preis zu erstehen und mir gleichzeitig damit unter die Arme zu greifen.

Gleichzeitig ist es eine Art Schneeballsystem – die Künstler die etwas verkauft haben, verpflichten sich das Werk eines anderen Künstlers auf Artmajeur zu kaufen. Diese gegenseitige Hilfe beobachte ich vielen Bereichen während der Corona-Krise. Sie gehört für mich zu den positiven Entwicklungen der letzen Zeit und hoffe, dass auch nach der Krise manches davon bleibt und Teil einer „neuen Normalität“ wird. 

Artmajeur Shop

Mein Shop befindet sich seit einem knappen Jahr auf Artmajeur.com und ich bin soweit sehr zufrieden. Die Webseite erlaubt meinen Kunden fast jede gewünschte Sprache und Währung auszuwählen. Der angezeigte Preis ist seit neuestem inklusive der entsprechenden Versandkosten.

Außerdem kann man über die Webseite Kunstdrucke und Lizenzen kaufen. 

Atelier-Betrieb

Im übrigen ist es inzwischen wieder möglich mich nach telefonischer Absprache im Atelier zu besuchen. Bitte nur mit Mund-Nasen-Schutz und nicht mehr als zwei Personen auf einmal.

Alle Atelier-Besucher erhalten einen Kunstkalender 2020 gratis. 

One thought on “Künstlerunterstützung in Corona-Zeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.