Über mich – Jutta Blühberger.

Kreativität gehörte zwar schon immer zu meinem Leben. Aber ich war mir lange zu wenig bewusst, wie sehr sie Teil meiner Idenität ist. In der Kindheit und Jugend war sie wohl ersichtlich, wurde aber zu wenig gefördert und ermutigt. Der Perfektionismus meiner Umgebung war auch nicht hilfreich. 

So kam ich erst über viele Umwege zurück zur Kunst und zu meinem jetzigen Selbstverständnis als Künstlerin. 

Jutta Blühberger – © Studioline Photography Linz-Pasching

Ich bin in Wien geboren und aufgewachsen, als Älteste von drei Geschwistern. Derzeit lebe ich in Oberösterreich. Ich war lange eine unfreiwillige Weltenbummlerin und habe in mehr Ländern gelebt als mir lieb ist. Lange Zeit war meine Kurzvorstellung: „Ich lebe auf drei Kontinenten, aber habe nirgends ein Zuhause.“ Das hat mir nicht gut getan. Nachdem ich 20 Jahre lang in Afrika tätig war, wurde mir der nomadische Lebensstil zu viel. Dieser Einbruch war der Anfang vom Durchbruch meiner inneren Künstlerin. 

Zu meinen Hauptinteressen gehören:

  • das Verstehen anderer Menschen und Kulturen;
  • die Schönheit der Natur – Sonnenuntergänge, Wolken, Vögel, Bäume;
  • verschiedene Arten von Kunst – Malerei, Zeichnen, Schreiben, Fotografie und
  • Tanz, besonders Anbetungstanz;
  • mein Glaube an Gott;
  • in Gottes Gegenwart leben.

Gott durch mein Leben und meine Kunst zu verherrlichen sind mir sehr wichtig.

Bedingt durch meine eigene Erfahrung ist es mir ein großes Anliegen, anderen zu helfen, in ähnlicher Weise Heilung und Befreiung zu finden. Eine wachsende Beziehung mit Gott und dem Erleben seiner Liebe und Annahme kann viel dazu beitragen. Außerdem glaube ich, dass in den meisten Menschen ein Künstler steckt. 

Ein Sammelsurium von „Willkürliche Fakten“ aus meinem Leben gibt es in einem älteren Blogeintrag.   
 

Über mich - Jutta Blühberger - Kunstunterricht als Teenager im Italien Urlaub bei einem befreundeten Künstler, Dolf Scheweder * Early art instructions as a teenager with Dolf Scheweder
Kunstunterricht als Teenager im Italien Urlaub bei einem befreundeten Künstler, Dolf Scheweder * Early art instructions as a teenager with Dolf Scheweder

.

Mein Selbstverständnis als Künstlerin (Artist Statement)

Meine Bilder sind geprägt von kräftigen Farben, mit denen ich die Schönheit der Natur, meine Lebensfreude und Emotionen ausdrücke. Ansprechende Farbkombinationen und Kompositionen  sind ein mir angeborenes Talent. Es kam schon in meiner Kindheit und Jugend zum Ausdruck, als ich fotografisch unterwegs war und intuitive die richtigen Bildausschnitte wählte. 

Durch die unkonventionelle aber uralte Technik der Wachsmalerei mit Pigmenten kommen die Farben besonders gut zur Geltung. So entstehen farbenfrohe Bilder mit kräftigen, leuchtenden Farben. Sie eignen sich sehr um jedes Heim und den fallweisen grauen Alltag zu erhellen. Die Art wie ich die Wachssalbe mit Pigmenten vermische und dann mit Finger und Lappen Schicht für Schicht auf den Untergrund reibe, ist ein sehr zufriedenstellender, sinnlicher Prozess. Die Bilder sind in mehreren Farbschichten aufgebaut. Diese Schichten leuchten dann von unten bis zur Oberfläche. Das ist ein optisches Erlebnis, das dem Betrachter tiefe Freude bereitet. 

Meine Farbwahl ist oft vom Expressionismus inspiriert. Meine Darstellungen enthalten manchmal surrealistische Elemente. Mein Malstil variert zwischen Impressionismus und Expressionismus. Meine mystischen Verbundenheit mit der Natur und mein geistliches Leben liefern die Themen für meine Malerei, Blogeinträge und Artikel. Die Kombination dieser Faktoren resultiert in Bildern, die ein sinnlicher und spiritueller Genuss für Herz und Seele sind.

Lassen Sie es sich nicht entgehen, Ihr Zuhause mit einem dieser Bilder zu verschönern! 

Über mich - Jutta Blühberger - Plein Air Malerei - Workshop mit Heinz Knapp in der Wachau, Niederösterreich 1999 * Plein Air with Heinz Knapp in Lower Austria 1999
Plein Air Malerei – Workshop mit Heinz Knapp in der Wachau, Niederösterreich 1999 * Plein Air with Heinz Knapp in Lower Austria 1999

Webseite von Heinz Knapp

.

Wie alles begann …

In meiner Kindheit und Jugend war ich vielfältig kreativ tätig und meine künstlerische Begabung fiel anderen auf. Oft hieß es dann, „Oh, das hat sie von Onkel Willi geerbt.“ Mit Onkel Willi war mein Großvater gemeint. Darum zählte sein Lob für meine Kunst ganz besonders viel, als er z.B. eines meiner Kunstprojekte aus dem Gymnasium bei sich daheim aufhängte. 

Doch dann kam die Oberstufe (9.-13. Schulstufe). Als Legasthenikerin verließ ich das Gymnasium und ging auf ein HTL (Höhere Technische Lehranstalt). Dort musste ich nur eine Sprache im Unterricht lernen. Allerdings gab es nur technisches Zeichnen und keinen Kunstunterricht. Und so verschwand meine künstlerische Betätigung für viele Jahre im Untergrund. In dieser Zeit war mir nicht einmal bewusst, wie sehr ich trotz allem vielfältig kreativ tätig war – mit Fotografie, grafischer Gestaltung, Kalligrafie, usw. 

Meine innere Künstlerin vegetierte im Untergrund vor sich hin, bis es endlich eine Möglichkeit gab, an einem Malkurs für Erwachsene teilzunehmen. Lange wusste ich nicht einmal, dass es Malkurse für Erwachsene gibt.

Auferstehung der inneren Künstlerin

Ausgerüstet mit dem uralten Aquarell-Malkasten meines Großvaters nahm ich im Siegerland an einem Wochenende über Aquarellmalerei teil. Was für ein Erlebnis! Die Bilder die dabei entstanden übertrafen alle meine Erwartungen! 

Die nächsten 10-15 Jahre malte ich mal mehr, mal weniger. Das hing aber mehr von den Umständen ab, als von meinem Wunsch zu malen. Nach meiner ersten eignen Vernissage 2011 spürte ich, dass ich mehr künstlerische Betätigung brauchte. Durch ein bald darauf folgendes Burnout wurde deutlich, dass ich meine innere Künstlerin nicht mehr unterdrücken darf. Wenn ich meine künstlerische Begabung vernachlssige, leidet meine Gesundheit. Leib, Seele und Herz. Mich durch Malerei auszudrücken ist ein tiefsitzendes Bedürfnis. Bald merkte ich auch, dass die Kategorie Hobbykünstlerin nicht mehr zu mir passte.

Bilder aus den ersten Jahren 

380501 Blumenwiese * Flowery Meadow

Bild 1 von 34

Blumenwiese, Aquarell auf Papier, 32x24cm * Flowery Meadow, Watercolor on Paper, 9.5x12.5in © 1998 by Faith Dance Art

So begann ich 2013 die Malerei ernsthaft zu betreiben und täglich zu malen. Die Ausbildung an der Leonardo Kunstakademie (2013-2015) bildete die Grundlage für die weitere Entwicklung. In dieser Zeit entdeckte ich die Wachssalbenmalerei mit Pigmenten. Es war Liebe auf den ersten Blick und der Rest ist Geschichte.

Über mich - Jutta Blühberger - Bei der Artcross Konferenz 2014 im Malerei Workshop mit Eva Flatscher * Artcross conference 2014
Bei der Artcross Konferenz 2014 im Malerei Workshop mit Eva Flatscher * Artcross conference 2014

Webseite von Eva Flatscher

Kunstakademie 2015Jutta 2013Kunstakademie 2015Award 2016Graduation 2016Kunstakademie Abschluss 2015Herbst 2015Ausstellung 2014Psalm 42, 1

Weiterlesen:

Meine Künstlerbiografie

Meine neueren Arbeiten

Bilder zum Verkauf (Inventar)