Autobiografisches im März

Im März nahm ich einen ersten Anlauf ein „echtes“ Selbstportrait zu malen. Bisher habe ich nur Bilder gemalt, in denen ich indirekt vorkam (z.B. Phönix im Jänner).

Hier also zwei Selbstportraits, die ich mit Hilfe von Fotos gemacht habe.

Das letzte Bild kommt euch vielleicht bekannt vor. Es ist insofern autobiographisch als ich als Kind ein Buch hatte, mit dem Titel „Das blaue Pferd“, wo das Gemälde von Franz Marc abgebildet war. Meine Version des Pferdes ist nicht blau, sondern weiß. Es ist also der Geist eines berühmten Pferdes, sozusagen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.